Yamaha P-45B

Yamaha P-45B E-Piano im Test
9.5

Unser diesjähriger Testsieger kommt aus dem Hause Yamaha. Das P-45B ist in seiner Klasse die absolute Referenz in Sachen Klangqualität und Bedienung. Der Nachfolger des P-35B überzeugt auf nahezu allen Ebenen und ist somit verdientermaßen das aktuelle Top Modell.

Das E-Piano ist die richtige Kaufentscheidung für alle beginnenden und auch fortgeschrittenen Klavierspieler, die ein schlichtes und hochwertiges Auftreten ihres Pianos wünschen. Dabei müssen Sie bei diesem Modell keinesfalls auf einen hervorragenden Klang und auf wichtige Funktionen beim Klavierspielen verzichten.

Klang & Funktionen

Das Yamaha Piano schafft mit den zwei Lautsprechern einen klaren und authentischen Klang. Auch wenn mit den Pedalen gespielt wird, hören wir einen harmonischen Sound. Dazu lässt sich die gewichtete Tastatur sehr gut spielen. Mit der 64-fachen Polyphonie des Pianos kommen die Abstufungen auch in schwierigeren Stücken fein zum Ausdruck. Selbst Spieler, die in der Vergangenheit bereits auf einem echten Klavier gespielt haben, wird die Gewichtung überzeugen.

Beim P-45B verzichtet Yamaha auf unnötige Details, dennoch stehen dem Spieler zehn Sounds und vier Reverb-Effekte zur Auswahl. Dazu gehören unter anderem der Orgelsound sowie die Klavier- und Cembalo-Sound. Gerade Einsteigern wird das Klavierspiel dadurch vereinfacht.

Unterstützt werden Sie auf Wunsch durch die Metronomfunktion, die Sie in verschiedenen Stufen einstellen können. Da es kaum andere Zusatzfunktionen gibt, eignet sich das Modell besonders für Anfänger.

Tipp: Yamaha P-45B aktuell bei amazon.de reduziert!

Bedienung & Ausstattung

Dass das Piano komplett aus Kunststoff besteht, empfinden wir nur als Vorteil. So reduziert sich das Gewicht des Klaviers auf gerade einmal 11 Kilogramm. Gleichzeitig macht die Kunststoffoberfläche durch die matt schwarze Lackierung einen hochwertigen Eindruck im Wohnzimmer. Mit einer Tiefe von 30 cm nimmt das Klavier kaum Platz ein und kann auch einmal aufgebaut bleiben. Gerade für den häufigen Transport oder für kleine Wohnungen ist das ein wahrer Pluspunkt.

Edel sieht auch die Klaviatur aus: Dadurch dass die schwarzen Tasten matt lackiert sind, macht die Tastatur einen authentischen Eindruck.  Die Oberfläche gestaltet sich sehr schlicht und einfach in unserem Test. Das Piano ist nicht wie andere Modelle mit Knöpfen und Reglern überladen. Zum Anwählen der Funktionen reicht eine Taste aus. In Kombination mit bestimmten Tasten der Klaviatur stellen Sie damit etwa das Metronom oder die Tonhöhe ein.

Zum Üben in der eigenen Wohnung ist das Yamaha Piano wie gemacht. Sie haben die Möglichkeit, einen Kopfhörer anzuschließen. Auch dann klingen die Töne sehr klar und ausgewogen. Mit dem Computer lässt sich das Piano dank USB-Anschluss ebenfalls verbinden. Einen passenden Ständer zum Auftsellen finden Sie hier: Yamaha L-85.

Die Merkmale im Überblick

  • 88 gewichtete Tasten mit dreifach regulierbarer Anschlagsdynamik
  • Maximal 64-fache Polyphonie
  • 10 Voices und 4 Reverb-Effekte
  • Anschlüsse für Kopfhörer, Pedal und USB
  • 2 x 6 Watt Lautsprecher
  • MIDI In/Out Buchse
  • Gewicht: 11,5 Kg
  • Metronomfunktion

 

Jetzt bei amazon.de ansehen


Unser diesjähriger Testsieger kommt aus dem Hause Yamaha. Das P-45B ist in seiner Klasse die absolute Referenz in Sachen Klangqualität und Bedienung. Der Nachfolger des P-35B überzeugt auf nahezu allen Ebenen und ist somit verdientermaßen das aktuelle Top Modell.Das E-Piano ist die richtige Kaufentscheidung für alle beginnenden und auch fortgeschrittenen Klavierspieler, die ein schlichtes und hochwertiges Auftreten ihres Pianos wünschen. Dabei müssen Sie bei diesem Modell keinesfalls auf ...
9.5 Bewertung
Sehr Gut

Das P-45B aus dem Hause Yamaha ist das aktuelle Referenz-Modell aus der Einsteigerklasse. Die tollen Klangeigenschaften und die exzellente benutzerfreundliche Bedienung machen das P-45B zu unserem diesjährigen Testsieger!

Klang
9.5
Bedienung
10
Funktionen
8.5
Preis-/ Leistung
10